•  
  •  


 neue Anlage

Bin im Dezember 2020 umgezogen und habe nun einen neuen Raum für "es bitzli Gotthard", praktischer Weise im selben Haus. Dieser neue Raum, mit Sicht ins Grüne, ist 12m x 3.30 groß. Die alte Anlage mit ihrer U-Form 4,5m x 5m passt da nicht mehr rein und muss deshalb auf 2m x 10m umgebaut werden. Dies mit dem größten Teil der bereits vollendeten Module, an denen jedoch auch einige größere, aufwendige Anpassungen nötig sein  werden, gestalterisch und elektrisch. "Es bitzli Gotthard" wird dann ringsum zu Betrachten sein, was viele neue Einblicke in die Anlage verschafft.
Aus den "alten" 12 Modulen mit verschiedenen Abmessungen, werden nun 6 neue Module entstehen in der großen von 2m x 1,80m und 2m x 1m. 
                                                             
                                     


Das neue Grundgerüst besteht aus sieben, fahrbaren "Böcken".  Die entstanden aus 6x6cm Tannenholzbalken und 19mm bzw. 27mm Dreischichtplatten. Die Böcke werden ebenfalls mit 27mm Dreischichtholzstreben miteinander verbunden, was ein stabiles Holzgerüst ergibt. So kann ich "es bitzli Gotthard" in alle Richtungen verschieben und erhalte so mehr Platz beim Bauen und Modellieren.

​​​​​​​
image-11342162-20210811_113947-8f14e.w640.jpg
image-11342174-20210811_120153-16790.w640.jpg
image-11342180-20210811_125743-8f14e.w640.jpg
image-11342192-20210811_130455-aab32.w640.jpg
image-11383109-20210811_140321-16790.w640.jpg
image-11383115-20210815_133657-c9f0f.w640.jpg
image-11383121-20210815_133951-8f14e.w640.jpg



Die veränderte Streckenführung mit zwei neuen Schattenbahnhöfen und der eingleisigen Neubaustrecke "Tellskapelle" habe ich auf Papier aufgezeichnet. Nach diesem Plan,  wird nun die Anlage so, mehr oder weniger, entstehen.
Die Steuerung der Anlage wird mit einer CS3 realisiert.

image-11709161-20220405_083155-6512b.w640.jpg
image-11739470-DSCN0487-aab32.w640.JPG
image-11739533-images-8f14e.jpg
image-11716379-20220409_164715-c9f0f.w640.jpg
image-11716385-20220409_164728-aab32.w640.jpg
image-11709176-20220405_083213-16790.w640.jpg
image-11709224-20220405_091017-6512b.w640.jpg
image-11709203-20220405_083226-9bf31.w640.jpg
image-11747396-26_bs-dia-1978-05-05-klj63-c51ce.w640.jpg

Von der untersten Gleiswendel im Tunnel,  wird die eingleisige Strecke "Tellskapelle" abzweigen und kurz nach der unteren Meienreussbrücke ans Licht treten. Nach einem langen geschwungenen Bogen, vorbei an der Tellskapelle, überquert die Strecke dann die Gumpischbach-Stahlbrücke  und verschwindet kurz vor dem Bahnhof Gurtnellen wieder im Tunnel. Getarnt hinter Wald und Felspartien, liegt der neue fünfgleisige Schattenbahnhof B. Von der gegenüberliegenden Seite der Anlage, werden zwei Paradestrecken mit Signalbrücken, der Häggrigenbachbrücke, der oberen Entschigtal Galerie und dem Rohrbach Tunnel zu sehen sein. (mehr Bilder der Gumpischbachbrücke auf der Seite Vorbild)


Neue Anlage
Als erstes wird nun die Anlage im Rohbau wieder fahr tüchtig hergestellt. Dazu werden Holzrahmen für Auf- und Anbauten erstellt, die das neue Trasse mit dem alten verbinden. Nachdem der Rohbau vollendet ist und die Züge einwandfrei laufen, werden die neuen Geländepartien modelliert und mit dem Bestehenden, zu einem neuen Gesamtbild vereint.  "Freu mi scho,  wenns so wit isch!"

image-11709266-20220405_083306-e4da3.w640.jpg
image-11709296-13577-8f14e.jpg
image-11709299-13576-d3d94.jpg

Baubegin März 2022

Für den Umbau der Anlage beginne ich mit dem Modul 1, dass aus drei Teilen besteht. Als erstes säge ich einen grossen Ausschnitt in die Rückwand bei der Gleiswendel. Weiter  "grabe" ich einen Tunnel in die Hartschauplatten unter dem Pianotondo-Viadukt. Dieser wird für den zweigleisigen Schattenbahnhof der Neubaustrecke "Tellskapelle benötigt. Diese Strecke zweigt im Tunnel, mit einer schlanken Bogenweiche ab, nach dem der Zug den Bahnhof Gurtnellen verlassen hat. (pink markiert) Für diese neue Gleisführung habe ich ca. 23cm zur Verfügung.  Mit einem Holzaufbau aus 19mm Dreischichtplatten und 10mm Pappelsperrholz  wird dieser Anbau realisiert.
image-11707457-13596-9bf31.jpg
image-11707460-13591-e4da3.jpg
image-11707484-13649-9bf31.jpg
image-11709332-13593-c51ce.jpg
image-11707466-13675-c20ad.jpg
image-11707505-13687-d3d94.jpg
image-11707709-13628-45c48.jpg
image-11707712-13632-8f14e.jpg
image-11707727-13676-c20ad.jpg
image-11707499-20220312_201357-aab32.w640.jpg
image-11707511-13677-9bf31.jpg
image-11707529-20220313_125101-6512b.w640.jpg
image-11709383-13680-c51ce.jpg
image-11709386-13686-c9f0f.jpg
image-11709389-13861-c51ce.jpg

Bei der Verlegung der Gleise, mussten diese zum Teil eingepasst, bzw.. gekürzt werden, was mit einer Dremel mit feiner Trennscheibe broblemlos zu bewerkstelligen ist.
​​​​​​​
image-11707541-13684-c9f0f.jpg
image-11707544-14022-16790.jpg
image-11709428-20220318_223912-c20ad.w640.jpg

In der bestehenden Wendel wurden alle Bogenweichen durch neue Schlanke ersetzt.

image-11712527-20220406_213206-8f14e.w640.jpg
image-11712533-20220406_212540-d3d94.w640.jpg
Die rechte und linke Außenseite des Moduls 1 mussten um 20cm gekürzt werden, um einen Durchlass von ca.55cm zu erreichen. Somit kann "es bitzli Gotthard " auch an dieser engsten Stelle relativ gut, für eine Besichtigung, passiert werden.
image-11709473-13649-d3d94.jpg
image-11709476-13650-16790.jpg
image-11709479-13692-16790.jpg

Nach der Einfahrt in den Tunnel bei Gurtnellen, wurde der enge R1/2 durch R3/4 ersetzt. Hierfür wurde das alte Schotterbett entfernt und die darunter liegende Einkleidung mit dem weichen Basalholz, den   neuen Radien angepasst.
Da der größte Teil der elektrischen Anschlüsse sowieso neu gezogen werden muss und meine Anschlüsse eher ein wenig chaotisch waren, habe ich mich kurzerhand entschlossen, dies zu verbessern. Neu sind nun alle Kabel sauber und übersichtlich in Kabelkanälen geführt.

image-11707547-13948-c20ad.jpg
image-11707550-13966-16790.jpg
image-11707556-14178-8f14e.jpg
image-11707559-14196-9bf31.jpg
image-11707937-20220404_065526-16790.w640.jpg
image-11707949-20220404_065507-9bf31.w640.jpg
image-11707610-20220329_140459-c9f0f.w640.jpg
image-11707616-20220329_081205-aab32.w640.jpg
image-11707622-20220329_174609-aab32.w640.jpg

Nachdem die alten drei Module miteinander verschraubt wurden zum neuen  Modul 1, in der Grösse von 1,80m x 2m, werden die Übergänge mit einem Gemisch aus Weissleim und Erno-Spachtemasse (wie Moltofill) gespachtelt.  Nach der Trocknung glatt geschliffen und mit beiger Acrylfarbe bemalt. 
 
image-11710820-20220406_080853-6512b.w640.jpg
image-11717258-DSCN0604-e4da3.w640.JPG
image-11717276-DSCN0654-16790.w640.JPG
image-11710829-20220326_202506-c9f0f.w640.jpg
image-11717294-20220328_140717-d3d94.w640.jpg
image-11710841-20220329_080823-e4da3.w640.jpg
image-11707646-20220329_174744-6512b.w640.jpg
image-11712683-20220405_074023-8f14e.w640.jpg
image-11712689-20220406_213118-45c48.w640.jpg

Nun wird das Modul 2 in Angriff genommen. Habe den Aufsatz mit dem Fontanella-Viadukt und dem Boscerina-Tunnel entfernt und auf die Seite gelegt. Der alte dreigleisige, schräg angelegte Schattenbahnhof wird entfernt, um Platz für die zwei neuen, zusätzlichen Gleise der Strecke "Tellskapelle" zu schaffen. Die seitlichen Streben werden etwas verlängert und somit den neuen Platzverhältnissen angepasst. Die neue Fläche für den Schattenbahnhof A mit einer 10mm Pappeilsperrholzplatte belegt. Bilder rechts unten mit wieder aufgesetztem Anlageteil zur Probe. Gut sichtbar, die zusätzliche Geländefläche, die nun neu entstanden ist  Als nächstes folgt die  Verlegung und Verkablung der Gleise. Werde Zeitgleich ebenfalls das Modul 3 in Angriff nehmen, damit die ganze Länge des Schattenbahnhofs A getestet und vollendet werden kann.                                                                                                                                               
                                                                              
image-11710868-20220330_171940-9bf31.w640.jpg
image-11710874-20220330_174900-d3d94.w640.jpg
image-11737664-14220-aab32.jpg

Erste Arbeiten an der Begradigung der unteren Entschigtal Gallerie bei Wassen und des Felsdurchlass beim Boscerina-Tunnel. Die Bogengleise beider Doppelspurstrecken mussten, für die neue Streckenführung, entfernt werden.

image-11737670-20220326_202138-e4da3.w640.jpg
image-11737676-20220330_174900-e4da3.w640.jpg
image-11737682-20220330_174832-9bf31.w640.jpg
    
        
       
       Weitere Bilder vom Umbau folgen im August......  
     
        Stand 06.04.2022                                                                             Heinz 
                                                                 

​​​​​​​